Verfasst von: aeropersredaktion | 29/04/2011

Captain Chesley „Sully“ Sullenberger zum Thema Fatigue: „Unsere Passagiere haben Besseres verdient“

„Zuverlässigkeit und Sicherheit“ – das sind die Themen, die uns zur Zeit am meisten beschäftigen. Nicht nur, weil es darum bei unserer Forderung nach besseren Arbeitsbedingungen geht. Sondern auch, weil das Thema zur Zeit weltweit die Gemüter von Piloten bewegt. Oft stossen sie damit aber auf taube Ohren bei ihrem Management, dessen Mitglieder nur selten so lange bei ihrem Unternehmen verbleiben wie Piloten. In Indien streiken zur Zeit die Air India Piloten, weil das Management ihre Themen zwei Jahrzehnte lang vernachlässigte, wie heute zum Beispiel in der Hindustan Times zu lesen ist. (Wir wissen nicht vollumfänglich, worum  es bei dem Streik geht.)

In verschiedenen Ländern gibt es Tendenzen, die Ruhezeiten zu verkürzen und die Arbeitszeiten zu verlängern. Wir erachten dies als gefährlich, weil es das jetzt schon vorhandene Problem der Fatigue (Übermüdung) verschärft. Im folgenden Interview (2.5 Minuten) mit abc News spricht Captain Chesley „Sully“ Sullenberger, der Held vom Hudson River, eine deutliche Sprache. Wäre seine Crew nicht so ausgeruht gewesen, hätte sie wahrscheinlich nicht in der notwendigen Geschwindigkeit so gute Entscheidungen treffen können – eine Katastrophe wäre unausweichlich gewesen.

Interviewer: „Wären Sie müde gewesen, hätten Sie die gleiche Entscheidung treffen können, im Hudson River zu landen?“

Sully: „Ich weiss nicht, ob wir das dann genauso gut hätten tun können.“

Interviewer:  „Wirklich?“

Sully: „Ich bin überzeugt, wären wir müde gewesen, hätten wir nicht genügend Ruhezeit zuvor gehabt, hätten wir nicht auf dem gleichen Niveau Leistung erbringen können. Die Tatsache, dass wir unter diesem plötzlichen Stress so viel so schnell so richtig machten, zeugt nicht nur von einer guten Ausbildung, sondern auch davon, dass wir eine Chance hatten, uns vorher genügend auszuruhen.“

Interviewer:  „Wenn Sie einen schlechten Tag gehabt hätten, hätten Sie dann anders entschieden?“

Sully: „Ich hätte letztendlich vielleicht die gleichen Entscheidungen getroffen, aber wohl ein wenig langsamer, und den Landevorgang durch das Anheben der Nase zum richtigen Zeitpunkt einzuleiten, wäre viel schwieriger gewesen.“

Sully spricht auch die Tatsache an, dass viele Airlines das Problem der Fatigue nicht nur runterspielen, sondern Piloten dafür sanktionieren, wenn sie wegen Fatigue nicht fliegen wollen. „Das ist falsch. Es sollte keinen Sanktionen dafür geben, wenn man wegen Fatigue nicht fliegt. Das wäre die einzig richtige, die gute Entscheidung. … Unsere Passagiere haben Besseres verdient.“

Interviewer: „Fürchten Sie den Tag, an dem wegen Fatigue etwas ganz Schlimmes passiert?“

Sully: „Das ist schon passiert!“

Interviewer: „Es handelt sich also um eine ganz reale Gefahr…“

Sully: „Ja. Und das Problem muss gelöst werden. … Wir müssen dafür sorgen, dass unser Beruf wieder genügend wertgeschätzt wird.“

Darum geht es bei unseren Forderungen nach besseren Arbeitsbedingungen, die für die langfristige Aufrechterhaltung unserer jetzt noch hervorragenden Flugsicherheit unabdingbar sind. Zuverlässigkeit und Sicherheit!

Schauen Sie selbst:


Responses

  1. […] Wie Sie auf unserem Blog lesen können, gewinnt auch international das Thema Fatigue immer mehr Gewicht. Übermüdung von Piloten wird in mehreren Fällen für Flugzeugabstürze verantwortlich gemacht, und so manche kritische Situation wäre nach Einschätzung der jeweiligen Piloten nicht mehr glimpflich ausgegangen, wären die Piloten nicht genügend ausgeruht gewesen. Am deutlichsten spricht dies Captain Chesley „Sully“ Sullenberger aus, der so genannte Held vom Hudson River (https://pilotsofswiss.wordpress.com/2011/04/29/captain-chesley-sully-sullenberger-zum-thema-fatigue-u…) […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: