Verfasst von: aeropersredaktion | 09/10/2011

Jenseits von Vorschriften – die Risiken von Fatigue handhaben

Im Spätsommer organisierte die International Civil Aviation Organisation einen „Fatigue Risk Management System“ (FRMS) Symposium, mit anschliessendem FRMS Forum, in Montreal. Mehr als 500 Personen nahmen teil≤ – darunter Sicherheitsexperten von ECA. Dieses wichtige Treffen zeigte, dass normative Regeln eine notwendige Grundlage, aber nicht ausreichend sind, um das Problem Fatigue in den Griff zu bekommen. Die Einhaltung der Regeln bedeutet nicht, dass eine Operation sicher ist. Stattdessen muss Ermüdung proaktiv gemanagt werden, und FRMS ist ein wichtiges zusätzliches Instrument in dieser Hinsicht. Doch die Veranstaltung zeigte auch, dass FRMS noch ein junges neues Konzept is, das Zeit braucht, um wie vorgesehen zu funktionieren.
Nur wenn die Airline-Betreiber, Besatzungen und die nationalen Behörden sich vollständig verpflichten, Fatigue auf verantwortungsvolle und kooperative Art und Weise anzugehen, und nur, wenn sie in die notwendigen Ressourcen bereitstellen – inklusive eine effektive Aufsicht durch die Behörden – kann FRMS eine Lösung für die Zukunft sein.
Der vollständige Text kann hier gelesen werden, ist aber nur auf Englisch verfügbar:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: