Verfasst von: aeropersredaktion | 31/07/2013

Flughafen Zürich wichtig für die gesamte Schweiz

Der Flughafen Zürich ist nicht nur das Schweizer Tor zur Welt sondern auch ein eklatant wichtiger Faktor für die gesamte Schweizer Wirtschaft.Ein interessanter Beitrag der Neuen Zürcher Zeitung vom 29.07.13:

Verkehrsaufkommen in der Schweiz

Luftfahrt ohne Strategie

Paul Schneeberger

Der Flugverkehr und die politischen Diskussionen darüber in der Schweiz sind wahrlich Gegensätze. Hier der für Land und Leute bedeutsame Austausch von Personen und Waren, der in allen Lüften abgewickelt wird. Dort Debatten, in denen der Blick aller Teilnehmer in der Regel nicht weiter reicht als bis zum eigenen Kirchturm. Im Moment, da der Abschluss des Staatsvertrags mit Deutschland über die Anflüge auf den Flughafen Zürich bis nach den deutschen Parlamentswahlen im Herbst in der Schwebe verharrt, herrscht Ruhe vor dem Sturm. Vor jenem Sturm, der im Zuge der Auseinandersetzung über die zusätzlichen Lärm-Lasten, die es in der Schweiz zu verteilen gibt, über das Land ziehen wird.

Diese Reduktion der Luftfahrt auf einen Störfaktor für die Bewohner des Grossraums Zürich ist gefährlich. Ohne jegliche Befindlichkeit geringschätzen zu wollen: Das grosse Fragezeichen, das in der Schweiz hinter den Begriff Luftverkehr zu setzen ist, betrifft nicht die Lärmverteilung, sondern dessen Zukunft im Allgemeinen. Man mag Verkehrsprognosen immer infrage stellen, weil sie oft von partikulären Interessen getriebene Wachstumserwartungen über Gebühr gewichten. Aber selbst wenn man das tut, ist die Ausweglosigkeit aus den Engpässen besorgniserregend, die sich im Luftverkehr von und nach der Schweiz für das nächste Jahrzehnt abzeichnet.

Dabei steht nicht mehr und nicht weniger auf dem Spiel als der Anschluss der Schweiz, der seinerseits die weitere Entwicklung des Landes mitprägt. Es ist deshalb zwingend, dass der Bund hier endlich eine Führungsrolle übernimmt und eine nationale Luftfahrtpolitik formuliert, die diesen Namen verdient. Zu klären ist prioritär, welche Bedeutung direkten Interkontinentalflügen von und nach der Schweiz mittelfristig zugemessen wird. Wegen des kleinen Heimmarktes steht und fällt die Güte der Verbindungen von und nach Übersee mit dem Umsteigeverkehr, der gemäss den Prognosen einen Gutteil des Wachstums ausmachen wird. Bekennt sich der Bund dazu, dass hierzulande auch ein internationales Drehkreuz des Luftverkehrs betrieben werden soll, muss er aufzeigen, wie er der drohenden faktischen Plafonierung der Flugbewegungen begegnen will. Es ist absehbar, dass mögliche Lösungen, wie immer sie aussehen werden, das Denken und Handeln in kantonalen Grenzen sprengen.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: