Verfasst von: aeropersredaktion | 30/09/2013

Teilerfolg – Kommission lehnt EASA Vorschlag ab –

Medienmitteilung der AEROPERS-SwissALPA vom 30. September 2013

„Ein Ergebnis für die Sicherheit: Ablehnung der EASA-FTL“

AEROPERS-SwissALPA begrüsst das Ergebnis der Abstimmung im EU Verkehrs- und Fremdenverkehrsausschuss, welcher die vorgeschlagene Flugdienstzeitregelung der EASA (European Aviation Safety Agency) deutlich abgelehnt hat. 13 von 20 Mitgliedern des Ausschusses haben gegen den Antrag der EASA gestimmt. Dies ist ein erster sehr positiver Schritt, denn die von der EASA vorgeschlagenen Flugdienstzeitregelungen würden die Sicherheit in der Aviatik stark beeinträchtigen.

Durch die Ablehnung des Antrages durch den Ausschuss, wird dieser Antrag nächste Woche an das Europaparlament weitergereicht. Die Mitglieder des Europaparlamentes sowie die Transportminister der jeweiligen Staaten werden dort erneut über den Antrag diskutieren und abstimmen. Es bleibt zu hoffen, dass sie dem Ergebnis der Experten aus dem EU Verkehrs- und Fremdenverkehrsausschuss folgen und den unsicheren Vorschlag der EASA deutlich ablehnen und ein klares Zeichen für die Flugsicherheit setzen.

Der AEROPERS-SwissALPA Präsident Markus Grob zeigt sich erfreut: “Die Abstimmung zeigt, dass die Sicherheit von Passagieren höher gewichtet wird als die wirtschaftlichen Interessen der Airlines.“ Mit dem Vorschlag der EASA wäre es möglich gewesen, dass ein Pilot ein Flugzeug hätte landen dürfen, nachdem er bereits 22 Stunden wach gewesen wäre. Experten haben mehrfach darauf hingewiesen, dass die Fehleranfälligkeit nach einer solchen Zeitspanne ohne Schlaf deutlich ansteigt und somit sicherheitsrelevant ist.

Obwohl die Schweiz nur einen Beobachterstatus im Europaparlament hat, wäre die Schweiz an die neue Flugdienstzeitregelung gebunden gewesen. Die AEROPERS-SwissALPA wird sich auch weiterhin auf internationaler Ebene dafür einsetzen, dass auch das Europaparlament dem Abstimmungsergebnis des Ausschusses folgen wird und damit ein klares Zeichen setzt, dass die Sicherheit in der Fliegerei oberste Priorität hat.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: