Verfasst von: aeropersredaktion | 19/03/2014

Ablehnung des GAV14

Am 17. März endete die Abstimmungsfrist zum GAV14.

Seitens der AEROPERS Mitglieder gab es für diesen Weg ein deutliches NEIN, von den IPG Mitgliedern ein deutliches JA. Für die Annahme des GAV14 wäre die Annahme durch beide Korps erforderlich gewesen. Durch die Ablehnung der AEROPERS-Mitglieder wird der GAV14 nicht wirksam.

Die Verbände haben das Management während der Verhandlungen mehrfach darauf hingewiesen, dass das Projekt und somit der neue GAV14 aufgrund der hohen Forderungen eine Gratwanderung im Hinblick auf die Mehrheitsfähigkeit darstellt, auch wenn die Strategie und die Integration ein sicherlich von fast allen Mitgliedern getragenes Ziel ist. Dieser Hinweis hat sich nun deutlich bewahrheitet.

Die beiden Vorstände haben während der gesamten Verhandlungen zusammen an einem Strang gezogen und das Ziel eines gemeinsamen Vertrags verfolgt. Die Interessenslage bleibt für beide Vorstände unverändert,  kommende Herausforderungen in enger Zusammenarbeit zu meistern.

Wir sind überzeugt, dass der gemeinsame zukunftsorientierte Weg am Ende das nachhaltigste Ergebnis erzielen wird. Darum werden die Vorstände der IPG und AEROPERS weiterhin als starke Gemeinschaft zusammenarbeiten.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: