Verfasst von: aeropersredaktion | 09/10/2014

„Das ist eine Mogelpackung“ – AEROPERS-Präsident Odermatt über die neue Swiss-Strategie

In der aktuellen Bilanz gibt es ein Interview mit AEROPERS-Präsident Rolf Odermatt, das für sich spricht und obendrein Unterstützung in der aktuellen Ausgabe Handelszeitung erfährt. Lesen Sie selbst:

Bilanz; 03.10.2014
Ausgaben-Nr. 20 Seite 17
Start Start
Wie bitte, Herr Odermatt?
„Das ist eine Mogelpackung“
UELI KNEUBÜHLER

Die Swiss-Mutter Lufthansa wolle zulasten des Personals sparen, kritisiert Aeropers-Präsident Rolf Odermatt. Ein Streik der Swiss-Piloten sei „zurzeit“ noch kein Weg.

UELI KNEUBÜHLER
INTERVIEW

BILANZ: Die Lufthansa-Piloten streikten, Aeropers reicht Klage gegen die Swiss ein, weil sie den Gesamtarbeitsvertrag verletzt sieht. Sehen wir eine „Lufthansaisierung“ der Swiss?

Rolf Odermatt: Eindeutig. Lufthansa lagert Arbeitsplätze zu den günstigen Töchtern aus. Das haben wir bei Germanwings und Austrian Airlines gesehen und nun auch bei der Swiss. Es wird versucht, zulasten des Personals Geld zu sparen.

B: Seit wann spüren Sie diesen Druck?

O: Vor gut einem halben Jahr hat sich das akzentuiert.

B: Damals übernahm Carsten Spohr die Lufthansa-Führung von Christoph Franz.

O: Das passt zusammen. Vor einem Jahr wollten wir die beiden Pilotenkorps Swiss European und Swiss International zusammenlegen, um Kosten zu sparen. Swiss-Chef Harry Hohmeister unterstützte zu Beginn die Idee, doch das von der Lufthansa gesteuerte Management stellte schon bald so hohe Forderungen, dass unsere Mitglieder das Projekt bachab schickten.

B: Die Swiss passte den GAV so an, dass ab 2016 Regionalpiloten mit der Boeing-777-Flotte Langstrecken fliegen können.

O: Das Lufthansa-Management versucht einen Keil zwischen die Schweizer Pilotenkorps zu treiben und uns in ein billiges Arbeitskorsett zu zwingen. Lufthansa hat das Gleiche bei Austrian Airlines versucht, worauf der Europäische Gerichtshof zugunsten der Piloten entschied. Resultat: ein Scherbenhaufen.

B: Was würde das für die Langstreckenpiloten bedeuten?

O: Es würde zu Überkapazitäten und zu Stellenabbau führen.

B: Sie malen den Teufel an die Wand.

O: Das Problem ist der fehlende Schutz der Marke Swiss. Im neuen GAV kann die Lufthansa jede Airline kaufen, Swiss darauf schreiben und das so verkaufen, wie wenn Swiss und Schweizer Qualität drinsteckten. Das ist eine Mogelpackung.

B: Wie bitte? Die Swiss würde ihren Brand damit schädigen.

O: Hohmeister weiss, was er am Brand Swiss hat. Aber das Lufthansa-Management geht davon aus, dass der Kunde dies nicht bemerkt. Unsere Schweizer Kunden sind aber qualitätsbewusst.

B: Ihre Kollegen bei der Lufthansa streikten. Sie auch bald?

O: Wir versuchen, keine wirtschaftlichen Entwicklungen zu verhindern. Streiken ist für uns zurzeit kein Weg. Wir halten uns bis 2016 an den gültigen GAV.

Rolf Odermatt (57) ist seit Ende Juni Präsident von Aeropers. Der Pilotenverband reichte jüngst Klage gegen die Swiss ein, weil man den 2011 ausgehandelten GAV verletzt sieht. Odermatt war bereits Präsident zwischen 2009 und 2012 und handelte in dieser Zeit den betreffenden GAV aus. Er ist seit 1986 Pilot bei Swissair bzw. Swiss und seit 1998 Kapitän.

Ergänzung:
In der heutigen Handelszeitung wird die Position von Rolf Odermatt untermauert. Der CEO des Globetrotter Travel Service Bern, Dany Gehrig, ist sich jedenfalls ebenso sicher wie wir, dass unsere Kundschaft nicht auf Tiefstpreis sondern auf Qualität setzt und für einen Flug mit „einen stolzen Schweizer Premium- Airline gerne wieder mehr zahlen würde als für ein Paar Jeans.“ Reisen soll ein Erlebnis bleiben – und dazu gehören ebenso Hin- und Rückflug.

 


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: