Verfasst von: aeropersredaktion | 18/12/2014

Zurück in die Zukunft – Das wird es nicht geben?!

Unser CEO, Herr Hohmeister, hat in der Vergangenheit in persönlichen Gesprächen und in den Medien mehrmals erwähnt, dass es kein „Zurück in die Zukunft“ geben wird. Sarauf möchten wir heute zurückkommen. Wie sehr er sich da täuschen kann, zeigt ja das Management-Vorgehen in Österreich, an dem er nicht unbeteiligt war. Aufgrund seiner falschen Strategie, könnte dies die Swiss in Zukunft wahrscheinlich genauso treffen, wie es die AUA bereits getroffen hat:
Nach dem Betriebsübergang von AUA in die Tyrolean muss jetzt nach dem Gerichtsentscheid zwei Jahre später alles wieder ZURÜCK buchstabiert werden. Die Firma AUA hat zwei Jahre für eine Weiterentwicklung verpasst. Eine wohlüberlegte Strategie mit allen Stakeholdern und eben auch dem Personal ist offenbar mehr zukunftsgerichtet, als der von Herrn Hohmeister in Österreich mitgetragene diktatorische Weg.
Nach massiven Protesten der Belegschaft wurde am 8. Oktober 2014 bekanntgegeben, dass der gesamte Flugbetrieb (Flugzeugflotte und Personal) ab 1. April 2015 wieder zurück auf Austrian Airlines übertragen wird. Ausserdem wurde ein neuer Kollektivertrag für alle Bord-Mitarbeiter ausgehandelt, welcher seit dem 1. Dezember 2014 gilt.
Der Europäische Gerichtshof hatte festgestellt, dass der alte Kollektivvertrag für das fliegende Personal nachwirkt, und zwar so lange, bis es einen neuen gibt. In mehreren Instanzen wurde dem AUA Betriebsrat Recht gegeben. Im wohl ungünstigsten Fall – bei einer Nichteinigung – hätte die Rückabwicklung des Betriebsübergangs Kosten (in Form von Lohn-Rückerstattung) in Millionenhöhe bedeutet.
Zurück in die Zukunft geht eben doch. Lässt sich aber vermeiden, wenn die Unternehmens-Strategie vorab durchdacht wird.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: