Verfasst von: aeropersredaktion | 15/01/2015

Wird die Lufthansa bald als eine Billigairline wahrgenommen?

Die Lufthansa wird ab 2015 eine neue Billigfluggesellschaft unter dem Namen Eurowings von Köln aus Langstrecken fliegen lassen. Somit ist unsere deutsche Mutter Vorreiter in Europa, sie lässt Großflugzeuge zu Zielen fliegen, die von Deutschland aus nur mit mehr als vier Flugstunden erreichbar sind. Bisher bietet das nur die Norwegian (eine norwegische Billigairline) an.

Der Aufsichtsrat hat das von Konzernchef Carsten Spohr vorgeschlagene „Wings“- Konzept mit großer Mehrheit verabschiedet – gegen den Widerstand der Arbeitnehmer im Aufsichtsrat. Derzeit fliegt die Eurowings nur regionale Strecken in Europa an. Die Langstrecken waren bisher nur für qualifizierte Langstrecken- Piloten zugelassen.
Nach dem Konzept des Lufthansa-Managements soll das Personal von der deutschen Tochter der türkischen Sun Express gestellt werden, diese betreibt die Lufthansa seit vielen Jahren zusammen mit Turkish Airlines. Denn auch hier lassen sich wieder Kosten sparen und nur darum geht es dem Management. Kostenreduktion für die Fluggäste durch Einsparungen beim Personal.
Starten soll die Fernflug-Billigairline Ende 2015 mit drei Airbussen A330/200, die mit 310 Sitzen bestuhlt sein werden. Wie das bei einem Billigflug üblich ist, gibt es natürlich kein Essen und Trinken. Alle Speisen und Getränken müssen separat gekauft werden. Immerhin versichert die Lufthansa, dass es das „Wasser weiterhin umsonst geben“ wird.
Das Preiskonzept der neuen Gesellschaft orientiert sich am derzeitigen Angebot der Lufthansa-Billigfluggesellschaft Germanwings, die mit Basic, Smart und Best drei unterschiedlich ausgestaltete Preisklassen anbietet. Germanwings als Marke soll dagegen Ende 2015 verschwinden und durch Eurowings ersetzt werden. Insgesamt soll die Eurowings-Langstreckenflotte zügig auf sieben Flugzeuge ausgebaut werden.
Wie viel billiger die Tickets bei Eurowings im Vergleich zu Lufthansa sein werden, ist noch unklar. Bei den Kosten soll die neue Airline laut Spohr mindestens um 40 Prozent billiger sein als Lufthansa. Auf wessen Kosten diese Effiziensteigerung lastet, ist uns ja schon lange bekannt. Mit Flugzeugen von Eurowings und „billigen“ Piloten von Sunexpress will Spor die Billiglangstrecke aufziehen. Hier gibt es eine Parallele, auch Hohmeister hat vor, Langstreckenflugzeuge durch günstigere Kurzstreckenpiloten fliegen zu lassen. Was aber das Problem nicht löst, weil die Piloten gratis fliegen könnten und trotzdem wäre die Swiss noch teurer als die Billigairlines.

Wird die Lufthansa nun international zur Billigairline? Und wie wirkt sich dieses Image auf die Tochterfirmen, insbesondere auf die Swiss aus? Wird die Swiss dann auch bald als Billigmarke interpretiert?  Zu dieser Überlegung gehört auch der Fakt, dass neuerdings Werbeflyer der Migros auf den Flügen der Swiss verteilt werden. Wo doch gerade das Flugzeug eigentlich als werbefreie Zone gilt (bis auf die eigenen Bordmagazine). Werbung für Drittunternehmen ist insbesondere bei Premium-Airlines sehr unüblich.

Ist die Swiss auf dem besten Weg von der Premiumairline zur Billigairline?

Diesbezüglich sollten wir uns an die Analyse und das Urteil des Markenspezialisten Brandtner erinnern. Und an seine Worte, wie schnell eine Marke kaputt gehen kann. (Lesen Sie Brandtners Analyse über die Marke Swiss hier). An einer derartigen Umfirmierung einer Marke sind schon Einige gescheitert. Man denke dabei auch an Freddy Laker, der als einer der ersten mit diesem Konzept, namens Skytrain, scheiterte.


Responses

  1. ich halte es für hanebüchen. Das Rebranding der neuen Germanwings gefällt mir außerordentlich gut, sie fährt gewinne ein und das Basic/Smart/Best Konzept bietet für viele Geldbeutel einen großen Mehrwert und erhöht den allgemeinen SLF der Maschinen – Nach noch nicht einmal zwei Jahren soll jetzt wieder komplett auf Eurowings umgeordnet werden? Mutet fast wie eine Verzweiflungstat an, um die „teuren“ Germanwings Piloten in günstigere Verträge zu treiben. Sehr gut geschriebener Artikel, man wird sehen, wie sich das alles noch entwickelt.

    Cheers, AP


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: